Koordinationsabzug

Der Koordinationsabzug wird vom Bundesrat festgelegt und liegt im Jahr 2021 bei 25’095 Franken. Sinn und Zweck des Koordinationsabzugs ist es, sicherzustelllen, dass Pensionskassenbeiträge (2. Säule) nur auf den Lohnanteil erhoben werden, der nicht bereits über die AHV (1. Säule) versichert ist. 

Die aktuell 25’095 Franken (jährlich) werden vom Gesamtjahreslohn abgezogen, um einen koordinierten Lohn zu ermitteln. Die Pensionskassenbeiträge sowie die sich daraus ergebenden BVG Leistungen im Alter, bei Tod oder Invalidität ergeben sich entsprechend aus diesem koordinierten Lohn. 

Der minimale koordinierte Lohn liegt bei 3’585 Franken. Maximal werden Beiträge und Leistungen auf 60’945 Franken pro Jahr erhoben / gewährt (maximaler koordinierter Lohn).

Das könnte Sie auch interessieren:
Rentenanspruch Grenzgänger Deutschland Schweiz

Deutsche Grenzgänger in der Schweiz: alles Wichtige zum Rentenanspruch

Sinkende Umwandlungssätze Rente Pension

Sinkende Umwandlungssätze: Was bedeutet das für die Rente?

Lebensstandard halten im Alter

Lebensstandard im Alter halten: Rente oft nicht ausreichend

1 Step 1

Sie haben Fragen? Lassen Sie sich kostenlos beraten!

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Jetzt Beratung anfordern!

1 Step 1
Was beschreibt Ihre Situation am ehesten?
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Altersvorsorge Schweiz Berater (1)

Haben Sie Fragen?

Telefonische Expertenberatung
Hotline: 0800 450 550
info@altersvorsorge24.ch

Call Now Button Scroll to Top